Ängste, Phobien und Panik

Hypnose ist eine der wirkungsvollsten Therapiemethoden, um verschiedene Arten von Ängsten, Phobien und Panik zu lösen. Ich möchte Dir gerne erklären, warum Hypnose bei diesen Symptomen so wirksam ist.

Was ist deine größte Angst?

Dein Herz rast, du atmest schneller. In deinem Bauch öffnet sich ein großes, schwarzes Loch. Der einzige Weg sich deiner Angst zu entledigen, ist sich ihr zu stellen. Wenn das so einfach wäre, denkst du dir. Die haben gut reden. Aber es gibt eine Lösung.    

Was ist Angst?

Angst ist überlebenswichtig: Sie zeigt uns unsere Grenzen auf. In ihrer irrationalsten Form macht sie uns das Leben schwer. Sie ist ein Gefühl im limbischen System: Das ist der Teil des Unterbewusstseins, der sich bewusst nicht steuern lässt. Herkömmliche Therapien gestalten sich deshalb so schwierig.

Was ist eine Phobie?

Phobien sind spezifische Ängste, die einen Auslöser haben. Spinnen oder Menschenmassen. Knöpfe oder enge Räume. Eine Phobie hat viele Gesichter.

Wir unterscheiden zwischen „einfachen Phobien“, die relativ schnell auskuriert werden, da sie den Alltag kaum beinträchtigen, „komplexen Phobien“, die stark alltagsbeeinträchtigend sind, wenn zum Beispiel innerhalb einer Sozialphobie der Betroffene das Haus nicht verlässt. Und „verdeckte Phobien“, die andere Problematiken, wie Beziehungsprobleme, verschleiern.

Hypnose kann bei allen verbreiteten Phobien helfen:

  • Arachnophobie (Angst vor Spinnen): Die Hälfte aller Frauen und zehn Prozent aller Männer haben mehr oder weniger ausgeprägte Angst vor Spinnen
  • Soziale Phobie: die Angst, in gesellschaftlichen Situationen negativ bewertet zu werden (Details siehe nächstes Thema)
  • Aviophobie, Aerophobie (Flugangst)
  • Agoraphobie: die Angst vor allen Orten oder Situationen, in denen eine Flucht nicht möglich oder schwierig erscheint oder in der keine Hilfe zur Stelle ist, falls plötzliche Panik-Symptome auftreten sollten
  • Klaustrophobie: die Angst vor dem Eingeschlossensein in Tunneln, Fahrstühlen, engen Räumen, Zimmern ohne Fenster etc.)
  • Acrophobie: Höhenangst
  • Emetophobie: Angst, zu erbrechen
  • Carcinophobie: Angst vor Krebs
  • Necrophobie: Angst vor dem Tod oder vor toten Dingen

Was ist Panik?

Das Gefühl zu sterben oder verrückt zu werden, nimmt bei einer Panikattacke überhand. Du zergehst in Schweißausbrüchen, in schnellem Herzklopfen. Kontrolle? Fehlanzeige.

 

Jede Art von Angst hat einen höchsten Punkt, spätestens nach 30 Minuten ist die Attacke vorbei. Es bleibt die Furcht vor der Nächsten, die sogenannte Angst vor der Angst. So entsteht eine chronische Störung, die einen großen Druck auf die Leidenden ausübt.

 

Etwa drei bis vier Prozent aller Menschen leiden an einer Panikstörung. Im Gegensatz zu anderen Ängsten ist die Panik aber kein andauernder Zustand. Die Erkrankung beginnt meist zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr – oft tritt sie in Verbindung mit Agoraphobie auf, also der Angst vor dem Aufenthalt in der Öffentlichkeit wie z.B. auf großen öffentlichen Plätzen oder in Menschenansammlungen. Die Betroffenen von Panikattacken vermeiden die auslösenden Situationen und können im Extremfall nicht mehr die eigene Wohnung verlassen.

 

Menschen, die unter dieser Art der Angststörung leiden, ziehen sich oft aus ihrem sozialen Umfeld zurück, weil sie das Auftreten eines Panikschubs in der Öffentlichkeit fürchten – eine Vermeidungsstrategie, die sich schon sehr belastend auf Familie und Partnerschaften auswirken kann.

Die Tewes-Technik – gegen jede Angststörung

Ich therapiere alle Arten von Angststörungen, inklusive der generalisierten Angststörung. In der Hypnose holen wir die auslösenden Ereignisse, die bis in deine tiefste Kindheit reichen können, im geschützten Raum hervor und heilen diese aus. Wir arbeiten ursachenorientiert, denn eine rein suggestive Hypnosetherapie ist selten nachhaltig. Angst ist ein erlerntes Gefühl. Da irrationale Ängste aber bewusst nicht erreichbar sind, werden wir diese im Unbewussten aufdecken. In Hypnose lassen sich die Bewertungen einer Gefahr neu verknüpfen. Eine dauerhafte Besserung ist unser Ziel.

 

Unter Methoden siehst du wie ich mit der Tewes-Technik® arbeite.

 

Es gibt keine Angststörung, von der ich noch nicht gehört habe. Bei mir bist du gut aufgehoben – so wie auch bald deine Angst.

 

 

Kontaktiere mich jetzt für ein erstes Beratungsgespräch am Telefon.    

Kiez Hypnose Logo
Bernhard Tewes Kiez Hypnose

Bernhard Tewes

Heilpraktiker Psychotherapie 

 

Kiez Hypnose Berlin

im Ärztehaus

Petersburger Platz 3

10249 Berlin

 

info@kiez-hypnose.de
Tel.: 030 91701944

Union Jack

  Hypnotherapy in English

Newsletter:

Melde Dich hier an, wenn Du über neuste Videos und Aktionen informiert werden möchtest:

Logo NGH
Logo Preetz
Logo Deutscher Verband für Hypnose
Logo Berufsverband der Hypnosetherapeuten
Logo Berufsverband der Hypnosetherapeuten